.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Juli 19, 2005

Fränkisch für Fortgeschrittene

Meine Muttersprache ist Deutsch. Hochdeutsch im übrigen mit westfälischem Einschlag ("wo kommste wech?").
Wenn ich ausländisch spreche, dann quillt französisches aus meinem Mund. Auch, wenn ich anderes Ausländisch versuche. Geht irgendwie nicht. Imperialistische Sprache, dieses Französisch.
Dazu lese ich derzeit so dieses oder jenes Blog auch auf englisch.
Und überhaupt und eigentlich bin ich gerade und seit Wochen dabei, mir das Hirn mit den Feinheiten der spanischen Sprache zu torpedieren. Wobei ich allerdings zugeben muß, daß ich in der Hinsicht recht resistent bin... ;-)
Und zu guter letzt gibt's ja auch noch den Mitbewohner mit dem hiesigen Dialekt (also nicht ganz hiesig, weil unterfränkisch, aber das wollen wir mal gelten lassen).

Bevor ich hier also demnächst den totalen Sprachoverkill erleide, will ich Euch doch schnell noch wissen lassen, wie es überhaupt so weit kommen konnte und vor welch wirklich schwierigen Aufgaben ("Spanisch? Pah, das mach ich doch mit links...") man hier als Neigschleifde (Zugezogene) steht.

Dermaleinst, so ca. im Jahre 2001, als ich so im Büro schwitzte, habe ich mir überlegt, doch noch mal studieren zu gehen. Und zwar im Ausland. Da die Aufenthaltsgenehmigung für Bayern doch gar nicht so schwer zu bekommen war, hat's mich also hierher verschlagen. Und was muß ich an meinem ersten Tag feststellen??? Ich bin gar nicht in Bayern, sondern in Franken gelandet. Sowas aber auch. Als mir dann eine meiner damaligen Mitbewohnerinnen vom "hadden Dee" erzählte (dunkel war damals noch der Rede Sinn), ahnte ich doch mehr an Sprachschwierigkeiten auf mich zukommen, als anfangs befürchtet. Aber man wächst mit seinen Aufgaben, außerdem studier ich ja doch so ein bißchen Fremdsprachen (s.o.). Theoretisch... äääähm... Egal!

Jedenfalls, mit diesen Fremdsprachen ist das so eine Sache...

Zur Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung muß man nämlich übersetzen, heute: fränkisch-deutsch. Leider nicht den obigen Text ("Mei Muddersprooch..."), sondern folgendes:

1. Shower mall hair - doe left a eagle.
2. In day show dammer my face way.
3. Sea, bringer’s a mall dry sidely beer.
4. Broader, is day blowed washed fed. God sigh dunk hammer fill sower
crowd.
5. Day wise washed is fie diar.
6. Mere hum blows crowd wiggle hide.
7. Dare red can died net.
8. Is shift - shanner hair doe lefty bray.
9. Hide is a hits - doe most shower dust net I gazed.
10. Gainer heir, no hower deny dusty spiced.
11. In mine show main shines a bore braisle sigh.
12. Low me in row, drumple.
13. Hide Kennedy a mall Ford gay.
14. Adds since queeze nash won delight?
15. Up’n People reader dry egg war’s fry.
16. Im boat constitution.


1. Schau einmal her - da läuft ein Igel.
2. In den Schuhen tun mir die Füße weh.
3. Herr Ober, bringen Sie uns drei halbe Liter Bier! [3 Seidla]
4. Bruder, ist die Blutwurst fett. Gott sei Dank haben wir viel Sauerkraut.
5. Die Weißwurst ist aber [fei] teuer.
6. Wir haben bloß Kohlrouladen [Krautwickel] heute.
7. Der redet keinen Deut nicht. [Anton L.???]
8. Es regnet, schau nur her, da läuft die Brühe.
9. Heute ist eine Hitze, da mußt schauen, daß du nicht eingehst.
10. Komm nur her, dann hau ich dir eine rein, daß du kotzt.
11. In meinen Schuhen müssen scheint’s ein paar Brösel sein.
12. Laß mich in Ruhe, Trampel!
13. Heute könnte ich mal weggehen.
14. Jetzt sind sie gewiß verrückt [narrisch] geworden, die Leute.
15. Ab’m Biebelrieder Dreieck war frei.
16. Im Bad kannst Du Dich duschen.

Also, ihr seht, es gibt hier täglich Herausforderungen! Aber man hört sich rein, jedenfalls verstehen mich die Eingeborenen schon. (Manchmal...)

Der bekannte und fränkische Mitbewohner läßt gerade seine Sangeskünste erschallen... Genfer Konvention???

Das ganze fränkisch (fränglisch)-deutsch ist - muß es ja zugeben - nicht original (orichinool) von mir, sondern ein Fundstück aus dem Netz (feki.de-Forum). Fand es aber so witzig, daß ich es auch den Auswärtigen nicht vorenthalten wollte...

7 Comments:

  • Lustig, lustig - bin selbst beim lauten Mitsprechen nicht drauf gekommen... Hm, habe heute aber auch was Schönes im Internet gefunden: www.doineedajacket.com. Die tägliche morgendliche Frage wird beantwortet. Ist allerdings auch nicht auf meinem Mist gewachsten, sondern war ein Tip von der FAS vom letzten Sonntag.

    By Anonymous tina, at 19. Juli 2005 um 21:20  

  • Jetzt muss sich dieser fränkische Mitbewohner auch mal zu Wort melden. Ich glaube ja immer noch, dass mir eine Karriere als Sänger in die Wiege gelegt wurde :-).
    Außerdem gibt es in Franken halt eben diese Sprache. Wir müssen uns ja auch mit diesen immer besserwissenden Ostwestfalen herumärgern, die nix besseres zu tun gedenken, an unserer traditionellen Sprache herumdoktorn. Aber wir bleiben trotzdem weiterhin beim guten fränkischen!!
    Gruss vom Mitbewohner!

    By Anonymous Klaus, at 19. Juli 2005 um 23:45  

  • Er hat sein erstes Wort geschrieben! ;-)

    Aber fränkisch... Wer rechnet denn damit, daß auch wirklich "Bagger" gemeint ist, wenn ein Franke "Bagger" sagt???

    By Blogger Sabine, at 20. Juli 2005 um 00:05  

  • Liebe Sabine! Meckere doch nicht an den Franken rum und beschwere dich über deren Dialekt! Sei doch froh, daß sie dich als Nordlicht überhaupt eingemeindet haben. Das ist ja ein Wunder! Fränkisch V gibt es demnächst auch an der VHS. Und wie schon gesagt, bevor du die Uhrzeit nach südlichen Gewohnheiten ("viertel acht") nicht aussprechen kannst, gibt es auch kein Bamberger Kennzeichen. Wo kommen wir denn da hin! Ne, ne so geht das nicht!

    By Blogger maserati, at 20. Juli 2005 um 22:49  

  • Ha! Aussprechen kann ich das scho ("draväddeldra"), aber was bringt es mir, wenn ich dazu vorher immer 'ne halbe Stunde überlegen muß, was ich eigentlich meine? Denn is' das ja auch schon wieder rum.
    Also? Lohnt nich'.
    (Im übrigen haste ja selbst auch kein Bamberger Kennzeichen, alter Schwabe!)

    By Blogger Sabine, at 21. Juli 2005 um 00:28  

  • Im Gegensatz zu dir habe ich nie irgendwelche Ambitionen angestellt, eines zu bekommen.Ich will auch keines! Selbst wenn, das würde sich bei mir nicht mehr lohnen.

    By Anonymous maserati, at 21. Juli 2005 um 11:21  

  • ich weiß meistens net was der damit gemeind hat, weil wie er is schreibt spricht des eig. kein franke aus. Ich bin selber ne fränkin. den text sollte lieber a franke schreiben und net so einer der eig. keine ahnung davon hat und dann so schreiben wie der denkt, fränkisch is gar net so schwer, wenn man es auch richtig schreibt

    By Anonymous Anonym, at 20. August 2010 um 22:43  

Kommentar veröffentlichen

<< Home