.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Donnerstag, Juli 07, 2005

Eine weitere Folge aus unserer beliebten Serie: studentisches Leben

Heute im Angebot: Mittwoch

7: 15
Warum steht man eigentlich morgens so früh auf??
a) weil einem der Mitbewohner immer noch keinen Kaffee ans Bett bringt
b) man hat Schwielen vom Liegen
c) der Wecker steht nicht in Kissenwurfweite, lärmt aber trotzdem höllisch
Hm... eine wirkliche Antwort auf diese Frage konnte bis heute nicht gefunden werden.

7:59
Heute ab 8 Uhr sollen die Listen für die mündliche Spanischprüfung aushängen. Muß eh um 8:15h im Seminar hocken, da kann ich mich auch schnell eintragen.

8:00
Hallo!?! Ein Pulk von Menschen steht vor dem schwarzen Brett, um sich in die Listen, die noch gar nicht hängen, einzutragen. Haben die alle um 8 Uhr Uni?? Euwis[1], ehrlich...
Naja, habe trotzdem noch einen akzeptablen Termin bekommen. Mittags weiß ich zum einen schon, wie ich heiße (ohne nachzugucken), und zum anderen kann ich dann auch schon ganze Sätze von mir geben. Ob das auch auf spanisch geht, wird sich zeigen.

8:15-9:45
1. Seminar: Mitschreiben für den Weltfrieden. Oder für Olympia. Olympia für den Weltfrieden. Kermit for president.[2]
Exzessives Mitschreiben war aber gerechtfertigt, weil der Klausurstoff eingegrenzt wurde. Also wichtigste Veranstaltung (dieses Fachs) des Jahres (bei den anderen war ich auch nicht). Opportunismus pur.

9:50
Cafete. Kaffee o.k., aber mein Frühstückshimbeerkuchen ist noch gefroren. Hm.

10:15
2. Seminar. Inquisition für Fortgeschrittene. War aber diesmal gar nicht so schlimm. Oder auch: letzte Woche war die Inquisition schöner.

11:45
Wir sind pünktlich fertig geworden. Unglaublich. Hat mal jemand einen Kalender?? Und das trotz Kurzevaluation (inkl. Hinweis auf nicht vorhandene Rechtschreib- und Interpunktionsregeln) und Einladung auf 'n Keller nächste Woche.

11:50
Wollten Diana, Daniela und Tina nicht auch mit in die Mensa? Wo bleiben sie denn?

12:05
Mensa. Bitte fragt nicht nach Details...

12:35
Cafete. Jugend schnackt. Kaffee gut.

13:05
Bib. Kopieren. Lesen. Aufregen über...
  • Grundstudiumsstudenten
  • Flip-Flop-Träger, die ihre Kilometer hier abreißen
  • Sms-Empfänger und andere Klapperer
  • Laptoplüfter
  • Grundstudiumsstudenten (haben die kein Zuhause??)
Dazu sei angemerkt: es gibt Schnittmengen! Jede Menge!

13:55
Dekanatssitzungszimmer (welch ein Luxus!). Körperschaftssteuer-Workshop von KPMG[3]. Unerwartet interessant (naja, sooo große Langeweile hatte ich eh nicht erwartet, sonst hätte ich mich wohl kaum angemeldet), trotz Gruppenarbeit. (Erstaunlicherweise ist Gruppenarbeit nicht immer schrecklich. Ich bin begeistert.) Außerdem hübsch bequeme Bestuhlung. Wir sind sogar etwas früher als vorgesehen fertig geworden. Fleißige Studenten.

18:30
Bolero. "Gelage" auf KPMG-Kosten. Netter Abend.

23:15
Leicht angehackt zu Hause angekommen.
Kurz das Tagwerk vollenden: Emails lesen, Blogs durchschauen (man, da ist man mal 24h offline, schon bloggen die alle wie wild durch die Gegend...), Tee kochen und trinken (später), Mitbewohner auf die Palme bringen (so wird das nie was mit dem Guten-Morgen-Kaffee).

23:20
huch, so viele neue comments in meinem Blog? Molto grazie!! Und 'ne Mail von Heiko aus Shanghai (38-45°C, falls es jemanden interessiert). Hübsch.

1:15
Mist. Tee schon wieder nur noch lauwarm.
Jetzt nur noch www.ab-ins-Bett.de und schlafen. Ich muß morgen schon wieder um achte inner Uni sein. Wer hat sich das eigentlich ausgedacht??
_______________________
[1] bin selber einer, darf daher lästern.
[2] Der bremst sogar für Frösche.
[3] bin es leid: ja, die sollte man kennen!

aktuelle Musik: gar keine. Dafür wird gerade eine alte Futurama-Folge wiederholt. :-)))

7 Comments:

  • Was, die Bib ist nicht die allgemeine Zweitwohnung?!

    Verdammt, was soll ich denn jetzt machen? ;-)

    By Anonymous bonscott, at 7. Juli 2005 um 22:19  

  • Cafete? Der Lärmpegel dürfte ähnlich sein...

    By Blogger Sabine, at 7. Juli 2005 um 23:50  

  • Die macht ja schon am frühen morgen zu! Fünfe, da bin ich ja grad erst aufgestanden! Ne ne, das geht nicht. :-)

    By Anonymous bonscott, at 8. Juli 2005 um 00:34  

  • Kannst ja in der Uni campieren, da ist ja jetzt auch wieder Platz, seit diese Langhaarigen ausgezogen sind... ;-)

    By Blogger Sabine, at 8. Juli 2005 um 09:44  

  • Ach wie schön sind Semesterferien. Ne feine Sache. Hab aber auch ein bisschen Mitleid mit Dir. Aber nur ein bisschen. ;)) Also Kopf hoch und an was schönes denken.
    H.S.

    By Anonymous Anonym, at 8. Juli 2005 um 14:16  

  • Nee, ich campiere lieber in der Bib. Das war schon immer so und das wird sich auch nicht ändern. :-)

    Mehr oder weniger fleißige Menschen überall, das fördert doch die Arbeitsmotivation. Einzig schlecht ist die stets tickende Uhr, deren Zeiger mehr und mehr auf 21 Uhr zugeht, wo man dann schließlich Tag für Tag aus dem Paradies vertrieben wird. Tragisch ist das.

    Ach ja, dieser Eintrag wurde im zweiten Stock der heiß geliebten Bib getippt. :-D

    By Anonymous bonscott, at 8. Juli 2005 um 16:05  

  • Jetzt bist du also entarnt scotti.. und ich wunder mich schon immer, wer in der Bib nix besseres zu hat, als meinen Blog anzuschauen ;)

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 8. Juli 2005 um 16:27  

Kommentar veröffentlichen

<< Home