.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Donnerstag, Dezember 17, 2015

Das 17. Türchen: der Landarzt

Morgens Tiere, nachmittags Menschen, abends nach Bedarf.

Minimeins spielt Pferd im Pferdestall. Dazu haben wir eigens einen Stall errichtet: zwei Stühle, eine Decke, ein paar Wäscheklammern, fertig. Das Kind springt herum und wiehert. (Ich glaube, er spielt im Kindergarten öfter mal mit den Mädchen, die spielen auch oft Pferd.)

Beim Rumspringen ist er mir auf den Fuß gehüpft. Ich jaule rum, weil ich genau an der Stelle, die er getroffen hat, einen frischen blauen Fleck habe.

ich: Minimeins, das tut mir weh! Ich habe da einen blauen Fleck.
Minimeins (MM): Warum tut das weh, Mama?
ich: Weil ich da einen blauen Fleck habe. Da ist mir gestern beim Kinderturnen eine Leiter draufgefallen.

Minimeins erfragt sich noch mal die genaueren Umstände (was für eine Leiter und warum), ich erkläre noch mal (so eine Turnleiter, beim Aufräumen, weil die anderen plötzlich losgelassen haben). Inzwischen ist er immerhin wieder von meinem Fuß runtergestiegen.

MM: Mama, kann ich mal gucken?

Minimeins zieht mir den Strumpf aus: vorne an der Spitze festhalten und dann ziehen, bis man etwa am anderen Ende des Raumes angelangt ist.

MM: Mama, da hast Du ein Aua. Da brauchst Du ein Pflaster.

Er saust los und holt aus der Küchenschublade die Dose mit den Kinderpflastern. Dann kommt er zurück und kippt den gesamten Inhalt erst mal auf den Fußboden. 

MM: Mama, was willst Du denn für ein Pflaster?
ich: Ist mir eigentlich egal. Ein kleines würde aber reichen, vielleicht das mit den Bärchen?
MM: Nein, das mit den Bärchen ist zu teuer.

Er wählt dann zwei aus, von denen ich mir eins aussuchen darf. Ich wähle die Schildkröte (könnte auch eine Art Marienkäfer sein, so eindeutig ist das nicht) und Minimeins frickelt das Pflaster aus der Packung. Ich bekomme derweil einen kalten Fuß, so schnell ist das Kinneken nämlich leider nicht. Als er das Pflaster endlich aus der Verpackung befreit hat, klebt er eine Seite auf meinem Fuß fest. Bei der anderen Seite will ich ihm helfen, weil er die Schutzfolie nicht zu fassen kriegt.

MM: Mama, ICH mach das! Ich bin hier der Arzt!


Labels: , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home