.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Freitag, Oktober 19, 2012

I'm dreaming of strange things

Ich träume ja gern mal völlig absurdes Zeugs. Während des Traumes ist das alles zwingend logisch, was da so passiert (z.B. daß ich mich in der Burg von Savonlinna auf der Flucht befinde und mich deswegen im Rollstuhl sitzend durchs Klofenster zwänge...), danach eher nicht mehr so. Manchmal kann ich mich dran erinnern und erzähle es dann dem Gatten - der fühlt sich dann immer gut unterhalten.

Neulich träumte ich, daß die CSU einen Wagen auf dem Christopher Street Day (nicht, daß ich da schon jemals war) hat. An der Stelle bin ich dann aufgewacht. Manche Dinge sind sogar im Traum zu abwegig.

3 Comments:

  • Cool! Ich träume immer am wildesten, wenn ich unter Stress stehe. Und ich baue häufig reale Geräusche in meine Träume ein.

    Vor einer Klausur während meines Studiums habe ich mal geträumt, Terroristen wären auf dem FH Gelände und schwarze, behelmte und mit Maschinengewehren behangene SEK Leute würden durch die Gänge laufen. Ich war nackt(!), denn ich hatte gerade geduscht (in der FH, sehr realistisch), als ein SEK-Trupp in meine winzige Dusch-Umkleide kam. Eine von denen zog ihren Helm ab (schüttelte ihr Haar aus, wie in einer Timoteiwerbung) und sagte mir, sie habe Hunger auf eine Suppe. Ich also noch nass, mit einem Handtuch bekleidet, schlittere über die Gänge, zitternd (wegen der Terroristen - is ja klar) und bestelle in unserer (grottenschlechten) Mensa eine Suppe. Alles ist total menschenleer - nur die Mensabediensteten sind noch vor Ort. Der Suppentransport gestaltet sich schwierig, da ich zwei Hände brauche, um die Plastiksuppenschüssel zu halten, und eine, um das Handtuch zu halten. Ich schlittere zurück zu meiner Duschumkleide über die immer länger werdenden Gänge. Ich höre Hubschrauber über das Gebäude kreisen und sehe durch die Fenster, wie sie (denn plötzlich ist es Nacht) mit Suchscheinwerfern das Gelände ableuchteten...

    Das ist jetzt - mal überlegen - etwa 6 Jahre her und ich weiß es immer noch. Sehr bedrohlich alles.

    Ich bin dann irgendwann aufgewacht und habe den Hubschrauber gehört, der über unser Haus kreiste. (In Echt jetzt *gg*) Im Lokalradio war nichts über den Hubschraubereinsatz zu hören und ich konnte natürlich nicht mehr einschlafen, weil ich Angst vor dem Würger hatte, der sicher gerade polizeilich gesucht wurde...

    Auf dem Weg zur FH habe ich auch Radio gehört aber erst am übernächsten Tag stand in der Zeitung, dass im nächsten Gewerbegebiet Metalldiebe auf frischer Tat ertappt, geflohen und dann per Hubschrauber gesucht aber nicht gefunden worden waren.

    (Macht ihr Urlaub in Norwegen oder warum der ungewöhnliche Traumort?)

    By Anonymous ichbindiegute, at 23. Oktober 2012 um 22:05  

  • *gg* Ich meinte natürlich Finnland. :-)

    By Anonymous ichbindiegute, at 23. Oktober 2012 um 22:09  

  • Ich war tatsächlich mal in der Burg von Savonlinna - mit 14 oder 17. Seitdem sind ein paar Donnerstage ins Land gegangen, aber der Traum taucht eine Weile immer mal wieder auf. Ich bin aber immer am Klofenster-Level gescheitert.

    Was wars denn für eine Suppe? War sie lecker? ;-)

    By Blogger Sabine, at 24. Oktober 2012 um 08:29  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home