.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Freitag, Juli 01, 2005

Politik im täglichen Leben

Heute soll die Vertrauensfrage im Bundestag gestellt werden, im Fernsehen läuft gerade jede Menge Debatte. Im September soll sich dann zeigen, ob wir eine rote Regierung behalten oder eine schwarze bekommen.

Aber wer hätte gedacht, daß dieses Thema so schnell Eingang in das tägliche Leben findet?

Klaus: "Machst Du mir auch einen Tee?"
Ich: "Schwarz oder rot?"


Update: auf spiegel.de steht in einer Überschrift: "Schröder gewinnt das Mißtrauen"
Kann man Mißtrauen gewinnen? Doch wohl eher Vertrauen, oder? Oder meinte die Jounaille hier "das Mißtrauensvotum" - aber selbst dann finde ich die Formulierung doch recht holprig... hm.

12 Comments:

  • Ich muss mangels Alternativen hier immer mit schwarzem Tee vorlieb nehmen. Aber er kommt in einer gelben Verpackung.. Lipton Yellow Label.. Mein Kumpel Ben sagt dazu sicher "Yellow Power!" (die Chinesen halt..)

    vlg

    Jürgen

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 1. Juli 2005 um 12:50  

  • Na, 'ne gelbe Regierung würde ich persönlich wohl auch nehmen... :-)

    By Blogger Sabine, at 1. Juli 2005 um 13:07  

  • Ihr seid doch alle verrückt. Sagt der scotti vom verlorenen Posten aus.

    By Anonymous bonscott, at 1. Juli 2005 um 16:50  

  • Warum? Trinkst Du keinen Tee?

    By Blogger Sabine, at 1. Juli 2005 um 19:23  

  • Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna? Und welche Farbe diese nette Blubberbrause hat, wissen wir ja alle ;)

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 4. Juli 2005 um 12:10  

  • Ha, ein neuer Kommentar von Jürgen. Darauf habe ich gewartet. :)

    By Anonymous bonscott, at 4. Juli 2005 um 21:38  

  • btw: wtf is bonscott??

    By Blogger Sabine, at 4. Juli 2005 um 22:32  

  • Ui. Scotti - freut mich, dass ich die glücklich gemacht habe :)
    Btw. Ich hätt etz tierisch Bock auf ne süße Afri-Cola.. Muss aber wohl wieder eher mit Tee oder ner normal Coke vorlieb nehmen.. Was kommt eigentlich raus, wenn man Africola mit Bluna mischt? Kommt wahrscheinlich auf's Verhältnis an - bei zuviel Bluna wirds zu süß.

    So etz bin ich fast beim Nonsense-Niveau von Brotzapfen. Daher schließe ich lieber..

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 5. Juli 2005 um 03:46  

  • Frag doch mal den Jürgen wer ich bin. Wenn er antwortet, bevor CS in den Flieger gestiegen ist kommt sicher irgendwas nettes dabei heraus, wenn CS schon im Flieger sitzt dann die ganze Wahrheit. ;-)

    Jedenfalls tigere ich auch an der Feki herum, bin aber kein WIler.

    By Anonymous bonscott, at 5. Juli 2005 um 23:35  

  • *lol*

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 6. Juli 2005 um 09:40  

  • hilfreiche Antwort.
    Habe die Frage ja auch offen gestellt. Aber warum hängt der Wahrheitsgehalt (oder sollte ich sagen: die Schönung selbiger) davon ab, ob ein Dritter (ist es überhaupt ein Dritter???) bereits den Wonnen des Flugverkehrs frönt oder nicht?

    Komme zwar gerade aus einer hochwissenschaftlichen Wirtschaftsprüfungsveranstaltung (Bolero auf KPMG-Kosten), aber dafür hab ich noch nicht genug intus.

    Weitere sachdienliche Hinweise erbeten. (So, und weil ich gerade wieder doof hier rumtippere, wird mein Tee inner Küche kalt. Hm.)

    By Blogger Sabine, at 6. Juli 2005 um 23:28  

  • Ja, der-die-das CS ist eine dritte Person.

    Aber es muss ja nicht alles aufgelöst werden. So ein Schleier des Mysteriösen ab und an ist ja auch ganz interessant. ;)

    Aber mit ein wenig Nachdenken kommt man schon auf die kausale Konfiguration dieser Sache. Hach ja, soweit hat mich der liebe Prof. Schulze schon gebracht, etz verwende ich seine tollen Begriffe schon in der Alltagswelt. Das gibt mir zu denken.

    By Anonymous bonscott, at 8. Juli 2005 um 16:08  

Kommentar veröffentlichen

<< Home