.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Juni 18, 2013

Leben mit Baby: Wickeltasche (Teil 2: die kleine Lösung)


Die große Wickeltasche habe ich vor allem am Anfang häufiger gebraucht. Inzwischen nutze ich eine eher abgespeckte Version. Ich habe eine einfache Umhängetasche (ehrlich gesagt einen Beutel von dm), in die ich mein Zeug reinwerfe. Darin ist standartmäßig ein kleiner Kulturbeutel, der folgendes enthält:
- ein paar Windeln
- eine fast aufgebrauchte Packung Feuchttücher
- eine Einmalwickelunterlage
- eine kleine Tube Wind- und Wettercreme (die von Hipp riecht so gut; sollte irgendwann mal Sommer werden, kann ich die auch rausnehmen und durch Sonnencreme ersetzen)
- eine Probe Wundschutzcreme (kann man auffüllen)
- kleine Müllbeutel

Außerdem fliegen in der Tasche der übliche Kruscht rum (vgl. oben) sowie eine Stoffwindel, ein Lätzchen, ein Ersatzschnuller (hoffe ich) und ein Einkaufsbeutel. Teeflasche, Gläschen, Kekse und Portemonnaie, Schlüssel, Handy passen auch noch rein, aber dann ist das Ding auch voll. Reicht aber auch meistens. Auch hier: Windeln auffüllen, sobald ich zurück bin.

Vermutlich kommt man früher oder später auch mit einer einzelnen Windel in der Handtasche aus... (Der Mann war jedenfalls angemessen entsetzt, als ich ihm erklärt habe, daß wir in den Urlaub keine Wickeltasche mitnehmen, sondern bloß den oben genannten Kulturbeutel. )

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home