.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Mittwoch, Juni 05, 2013

Leben mit Baby: Bonusprogramme

Man kann sich bei verschiedenen Bonusprogrammen anmelden und bekommt dann als Gegenleistung für seine Daten Windeln und Co. ein paar Euro billiger. Die Gutscheine sind allerdings meistens zeitlich gebunden, das hatte ich bei den ersten Pampers-Gutscheinen übersehen. Ärgerlich, denn 3 € pro Pampers-Packung sparen, das lohnt sich schon. Im folgenden mal eine kurze Auflistung:

DM (babybonus): es gibt ein Baby-Begrüßungspaket zur Geburt und - wenn ich mich recht erinnere - auch eins, wenn man sich angemeldet hat. Jetzt zum ersten Geburtstag gibt es auch noch eins. Dazu gibt es alle paar Wochen ein paar Gutscheine für Windeln, Feuchttücher, Gläschen aller möglichen Hersteller. Alles in allem ganz brauchbar. Es gibt auch noch einen Newsletter, der ist jetzt zwar auch nicht der Weisheit letzter Schluß, enthält manchmal aber auch noch mal einen Gutschein. Die Zeit, für die die Gutscheine gültig sind, ist auch in Ordnung, man muß nicht sofort in den Laden rennen, sobald man Post von dm bekommen hat, sondern hat ein paar Wochen Zeit. Und ganz ehrlich, zum dm gehe ich eh dauernd, davon gibt es hier 2 Stück in der Nähe.

Rossmann: dasselbe in grün. Das Gutscheinheft zur Geburt ist dicker als das von dm, enthält ähnliche Produkte, man kann sich also austoben, das meiste sind ja sowieso Verbrauchsartikel. Zudem gibt es jeden Monat oder alle zwei Monate (weiß ich gar nicht mehr genau) ein Heft mit jeder Menge Artikeln (qualitativ definitiv besser als die Apotheken-Umschau), ganz nett für zwischendurch. In dem Heft sind auch meist noch mal Gutscheine drin. Außerdem gibt es ca. alle 6 Wochen (ich habe kein Zeitgefühl mehr, kann auch ein anderer Zeitraum sein) noch mal Post mit weiteren Rabattgutscheinen. Letztere sind allerdings meist nur ca. 1 Woche lang gültig, da muß man sich gelegentlich doch schon mal ein wenig beeilen. Der Newsletter ist auch nicht so dolle, manchmal sind aber auch dort noch ein, zwei Gläschen-Gutscheine drin. Der Rossmann ist etwas weiter weg, da gehe ich nicht so oft hin. Aber es gibt einen Online-Shop, da bekommt man auch noch mal ein paar Prozente, wenn man an dem Bonusprogramm teilnimmt. Habe ich aber nicht ausprobiert.

Pampers: grauenvoller Newsletter, ganz üble Webseite, aber: alle 2 Monate gibt es 2 Gutscheine über 3 Euro und noch 1-2 Gutscheine für Feuchttücher. Letztere brauche ich fast nie (nur unterwegs), die setze ich also nie um, aber die Windel-Gutscheine haben sich hier schon ganz gut zusammengeleppert. Sie sind ca. 2 Monate gültig und können praktischerweise fast überall eingelöst werden (z.B. auch bei dm und Roßmann, aber auch Edeka u.ä.). Am Anfang gibt's ab und an ein Infoheftchen dazu, die kann man auch knicken, aber sei's drum.

Hipp: Ganz netter und informativer Newsletter (Elternbrief genannt). Leider muß man sich dafür immer auf der Hipp-Seite einloggen und am Ende werden gern die eigenen Produkte beworben, aber das ist ja auch nachvollziehbar. Es gibt noch andere Angebote auf der Hipp-Seite, die ich aber nicht genutzt habe. Zur Geburt und auch zum ersten Geburtstag gab es Post, das war auch ok. Zum Beikoststart gab es mal ein kostenloses Gläschen. Außerdem gibt es bei Eröffnung eines Hipp-Sparkontos bei der Commerzbank 20 € geschenkt und für die ersten drei Jahre auch einen (verglichen mit den derzeitigen Guthabenzinsen auf Sparkonten) vernünftigen Zinssatz.

Amazon Family: da gibt es jede Woche neue Rabatte für ausgesuchte Produkte. Lohnt sich meines Erachtens vor allem, wenn man sich bereits zu Beginn der Schwangerschaft dort anmeldet. Als ich mich angemeldet habe, war Minimeins schon ca. 4 Monate alt und das meiste, was dort gerade beworben und rabattiert wurde, hatte ich entweder schon oder brauchten wir nicht (mehr).

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home