.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Samstag, Juli 08, 2006

Finaaaale, ohooo...

Die Italiener und die Franzosen, das sind ja beides Mannschaften, die sich in der Vorrunde stark geschont haben. Deswegen ist das einzige, das wahre, das schönste Finale dieser Fußball-WM ja schon heute... und daß die deutsche Mannschaft heute abend gewinnt, ist ja ebenso selbstverständlich. Einzig deswegen hab ich das Geschehnis mal antizipiert, wie Delling immer so schön sagt. Seht selbst!

Zunächst muß mal eine Trägersubstanz gebacken werden: der gemeine Acker.

IMG_5709

Dann wird die Rasenmischung angesetzt...

IMG_5708

... und möglichst gleichmäßig auf dem Acker verteilt.

IMG_5717

Da hat doch so ein Knilch (schönes Wort, nicht wahr?) ein Löchlein in den Acker gestochen!

Dann trägt der Platzwart die Linien auf (allerdings sind leichte Nachwirkungen des gestrigen Altstadtfestes noch zu bemerken, grad was den Mittelkreis und die Strafräume angeht).

IMG_5718

The Mannschaft nimmt Aufstellung (rechts in orange Lehmann Kahn) und Klinsi (hier nicht im Bild) hat eine ganz neue Taktik: die Elferkette. Die Portugiesen in rot mit namenlosem Torwart in grün (der kann sich so prima auf dem Rasen verstecken).

IMG_5713


Poldi schießt gleich das 1:0

IMG_5719

Lehmann Kahn ist recht arbeitslos im Tor und ein einsamer Portugiese links oben wartet auf den Ball...

Nach der Halbzeitpause (in der der Platzwart noch schnell die Ecken gemalt hat) macht Klose die Kirsche zum 2:0 rein und wird dadurch auch gleich noch Torschützenkönig dieser WM.

IMG_5721

Hach, was für ein schöner Abend, ich freu mich schon!

Das italienische Trainingslager gibts übrigens bei Frau Nuf und des Rätsels Lösung: die Liegestühle in der Uni sind übrigens gesponsort von der Usi.


Wen interessiert da noch das blaue Finale zwischen Italien (Azzurri) und Frankreich (les Bleus)?

7 Comments:

  • Mit Essen spielt man nicht ;-)

    By Blogger coyote, at 8. Juli 2006 um 14:57  

  • Doch!

    By Blogger Sabine, at 8. Juli 2006 um 15:11  

  • Abseits! wäre es zumindest wenn der einsame portugiese tatsächlich den ball bekommen würde auf den er wartet. aber das hast du bestimmt so geplant. eine perfekte (wenn auch nicht gerade unauffällige) abseitsfalle.
    und heute abend gibt's dann endlich originalen WM-Rasen zu essen. juhu. ich freu mich drauf.

    By Anonymous Fox, at 8. Juli 2006 um 16:15  

  • Sieht wirklich klasse aus.
    Aber was ich eigentlich fragen wollte: Was macht Deine Diplomarbeit?

    (Absolventen sind gemein. ;-))

    By Blogger Ute, at 8. Juli 2006 um 16:46  

  • Ute, irgendwann wirst auch Du wieder deutschen Boden betreten und dann gnade Dir Gott!

    10 Seiten sinds und noch 73 Tage. Machbar.

    By Blogger Sabine, at 8. Juli 2006 um 17:13  

  • Also RESPEKT - diese Taktik und diese Farben... dagegen ist mein Mohnstrietzel ja direkt langweilig. Dafür kann ich ihn mir Stück für Stück einverleiben ohne dabei meine Mannschaft ihrer Spielwiese zu berauben. Übrigens: in meinem Gummibärchen-Wohnheim lebten neben 22 Spielern und deren Anhängen noch diverse Fans, welche frei nach Gottschalk "en bloque" in ein anderes Stadium umziehen durften. Etwas dunkel, dafür warm ;-)

    By Anonymous Abs.: Ender, at 8. Juli 2006 um 19:41  

  • Und mit fiesen Säureanschlägen, Herr Ender, wie gemein!

    Die Taktik war ja auch nicht, den Rasen wegzuessen (naja, auch...), sondern zuerst das Tor mit dem Kahn drin, damit die Portugiesen keins mehr schießen können (wie wir gesehen haben, stört sie das herzlich wenig, die nehmen dann halt einfach das eigene).

    By Blogger Sabine, at 9. Juli 2006 um 10:50  

Kommentar veröffentlichen

<< Home