.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Donnerstag, April 05, 2018

Was machst Du eigentlich den ganzen Tag 4/2018

Frau Brüllen lädt mal wieder zum Tagebuchbloggen. Findischgut, machischmit. Heute nur in der Stichpunkte-Variante, mehr war nicht drin.

Nachts
- 3x aufstehen, weil Rakete weint (wenn er krank ist, ist er immer sehr weinerlich und anhänglich)

Morgens
- Wecker ausstellen, aufstehen, waschen, Zähne putzen, anziehen, Jalousie hochfahren, Bett aufschütteln
- Kinder wecken, Jalousie hochfahren, Minimeins 10x auffordern, sich anzuziehen, Minimeins’ Schlafanzug aufhängen, Minimeins aufs Klo scheuchen, mit den Kindern über das Geträumte sprechen, Streit schlichten, Rakete ausziehen, Schlafanzug aufhängen, wickeln, anziehen, Betten aufschütteln, die Treppe runtergehen
- alte Windel wegwerfen, Hände waschen
- Kaffeemaschine einschalten, Milch aus dem Kühlschrank holen, Zeitung reinholen, Jalousien hochfahren, Kaffee kochen
- Frühstücksbrote schmieren (3x), Brotdose bestücken (1x), Milch einschenken
- Brotdose in den Rucksack legen, Rucksack an die Türklinke hängen, mitzunehmende Dinge für den Kindergarten bereitlegen
- mit den Kindern frühstücken, umgefallene Milch aufwischen
- Rakete beim Händewaschen helfen, Minimeins 5x auffordern, die Hände zu waschen
- Tisch abräumen und abwischen, Spülmaschine einräumen, Brot, Butter, Marmelade wegräumen, Milch in den Kühlschrank stellen
- Minimeins 5x auffordern, sich die Schuhe und die Jacke anzuziehen, Rakete Schuhe und Jacke anziehen, mich anziehen, Minimeins’ Schuhe auskippen (1/2 kg Sand pro Schuh), auf Minimeins warten, während er seine Schuhe anzieht, Streit schlichten
- Rakete in den Kinderwagen setzen, Minimeins beim Rucksack aufsetzen helfen, mitzunehmende Dinge an den Kinderwagen hängen, Handtasche und Handy mitnehmen
- Minimeins hat draußen eine Babyschnecke mit Haus entdeckt, die unbedingt erst mal beobachtet werden muß
- zum Kindergarten gehen
- Minimeins dort beim Umziehen zusehen, Zettel bei der Erzieherin abgeben (Anmeldung für Ausflug), Wunschbücher in die Fächer der zu beschenkenden Kinder/Eltern gelegt (aussortierte Bücher verschenkt) in Raketes Gruppe Bescheid sagen, daß Rakete weiterhin krank ist und auch den Rest der Woche nicht mehr kommen wird, in der Krippe aussortierte Kleinkinderbücher abgeben

Vormittags
- vom Kindergarten aus mit Rakete zum Markt gehen: Geld holen, Blumen, Honig, Eier und Aufschnitt besorgen, bei 2 Bäckerständen nach Brezel für Rakete fragen, Brot kaufen
- mit Rakete nach Hause gehen, vor der Haustür die Babyschnecke beobachten
- Rakete ausziehen, Sachen aufhängen, Kinderwagen parken, über die Babyschnecke sprechen
- Vase holen, Blumen anschneiden und ins Wasser stellen, verblühte Ostersträuße wegwerfen, Vasen ausgießen und ausspülen, wegräumen
- Rakete einen Teller geben für seine Brezel
- von Rakete ein nicht mehr erwünschtes Lätzchen entgegen nehmen und auf die Treppe legen
- restliche Einkäufe in den Kühlschrank bzw. die Abstellkammer räumen
- Jalousie im Büro hochfahren, auf dem Weg die Treppe hoch das Lätzchen mitnehmen und in den Wäschesack werfen, Laptop holen
- kurz Emails checken (mache ich nicht jeden Tag, da sammelt sich also auch schon mal was an), Werbemails löschen, eine Mail erfordert eine Rücksprache
- Telefonat führen, Termin ausmachen
- To-do-Liste checken
- Müll rausbringen (Restmüll, gelber Sack, Papiermüll), neue Müllbeutel einziehen
- Wäsche vom Vortag abnehmen, zusammenlegen, in den Wäschekorb legen, die Treppe hochtragen, in die verschiedenen Schränke verteilen, Wäschekorb wieder rumterbringen und wegräumen, 2 Wäscheständer zusammenklappen und wegräumen


Eine Million Socken (nebst dem einen oder anderen Nicht-Socken-Stück) sehen im Wäschekorb viel umspektakulärer aus als auf dem Wäscheständer


- die aussortierten, nicht losgewordenen Bücher auf den Dachboden bringen (der nächste Bücherflohmarkt der Bücherei ist erst im August), dazu Bücher in einer Tasche tun, die Treppe hochtragen, den Haken für die Bodenluke holen, die Bodenluke ausklappen, die Treppe ausklappen, Rakete möchte mit, Raketes Hausschuhe suchen und anziehen, Rakete die Ausklapptreppe hochklettern lassen, die schwere Büchertasche die Treppe hochbugsieren, oben die Bücher aus der Tasche nehmen und in einen Karton stapeln, mit Rakete alte Hausschuhe von Minimeins in Raketes aktueller Größe raussuchen und mit nach unten nehmen, Tasche ebenfalls mit nach unten nehmen, die Treppe wieder runterklettern, Rakete die Treppe runterklettern lassen, die Treppe wieder einklappen, Luke wieder verschließen, den Haken für die Bodenluke wieder wegräumen, mit Rakete wieder runtergehen
- Staubsauger holen, Krümel vom Frühstück und Flusen von der Wäsche aufsaugen, Treppe saugen, OG saugen, Staubsauger wieder wegräumen
- neuen Kaffee kochen, Kaffeemaschine auffüllen (Wasser, Bohnen), Rakete etwas zu trinken einschenken, Milch wieder wegräumen, verkleckerte Milch aufwischen
- Rakete spielt friedlich, also Versuch, etwas zu arbeiten, wenigstens das nötige abzuheften und eine Fristsache rauszuschicken, Computer hochfahren, kurz Arbeitsmails checken, Werbung löschen, Newsletter überfliegen
- Rakete hat spitzgekriegt, daß ich oben im Arbeitszimmer bin und kommt nach
- Rakete will lieber im Arbeitszimmer als im gegenüberliegenden Kinderzimmer spielen, dabei leidet meine Konzentration stark, also nur Ablage möglich. Die Fristsache muß ich dann unbedingt morgen fertigbekommen und rausschicken
- mit Rakete das Wetter kommentieren (starker Hagelschauer)
- Rechnungen überweisen
- Post reinholen, durchsehen, teilweise wegwerfen, teilweise auf den Schreibtisch legen
- Brille putzen, Rakete wickeln, Windel wegwerfen, Hände waschen

Mittags
- Rakete und mich anziehen, Rakete in den Kinderwagen setzen, zum Kindergarten gehen
- Minimeins abholen, kurzes Gespräch mit der Erzieherin, Minimeins beim Anziehen antreiben, nach Hause gehen, den Kindergartentag besprechen, klatschnasse und saudreckige Winterjacke von Minimeins in die Waschmaschine stecken und einschalten
- Mittagessen zubereiten, Tisch decken
- mit den Kindern Mittag essen
- den Kindern die Hände waschen (Rakete) bzw. zum Hände waschen animieren (Minimeins)
- Tisch abdecken und abwischen, Spülmaschine einräumen, übriggebliebenes Essen in den Kühlschrank stellen, Töpfe abwaschen und wegräumen

Nachmittags
- Einkaufszettel für morgen schreiben
- Kinder und mich anziehen, zum Schuhgeschäft fahren, Kinderfüße und Schuhe messen lassen, neue Schuhe für Minimeins kaufen, wieder zurückfahren, alle wieder ausziehen
- alte Schuhe wegräumen, Karton der neuen Schuhe wegräumen
- mit Minimeins Schnecken malen (Hand-Auge-Koordination üben, das war eine Aufgabe der Schulärztin)
- Reifen vom Schuppen ins Auto wuchten, leider sind die Reifen in einer Ecke gestapelt und ziemlich zugestellt, so daß ich erst gefühlt den halben Schuppen ausräumen muß
- Kinder anziehen, mit ihnen zum ev. Kindergarten gehen, die Nachbarskinder abholen, anziehen, nach Hause gehen, die Nachbarskinder bei der großen Schwester abgeben
- zu uns nach Hause gehen, Kinder wieder ausziehen
- Rakete Joghurt geben, Gekleckertes aufwischen, mit Rakete zum Hände waschen gehen
- Streit schlichten
- die halb fertiggestrickten Socken an Minimeins Füße anprobieren, um abschätzen zu können, wie viel noch fehlt
- Waschmaschine ausschalten, Minimeins’ Jacke zum Trocknen ausbreiten
- Rakete wickeln, Stinkbombe entsorgen, Hände waschen
- Rakete fällt aus ungeklärten Gründen mit dem Augenlid aus die Sofatischkante. Zum Glück wird in Minimeins’ Vorschulgruppe im Kindergarten gerade das Thema „Erste Hilfe“ behandelt, also saust er gleich los und holt ein Kühlpäckchen und ein Pflaster für seinen Bruder. Ich hole erst mal ein Wisch&Weg, kühle, tupfe Blut weg, kühle weiter, beruhige das schreiende Kind (das tat bestimmt richtig doll weh! Allein bei dem Gedanken daran wird mir schon anders…), kühle und begutachte die Wunde. 5mm weiter und das Auge wäre Matsch. Urks. Reicht für heute mit der Aufregung, den Rest der Woche bitte nur noch Nachrichten auf Kamillenteeniveau. Kurz drauf spielt Rakete schon wieder, als wäre nichts gewesen.
- meine Sportsachen raussuchen und Nähsachen ins Auto stellen
- To-do-Liste für morgen machen

Abends
- Abendbrottisch decken
- mit den Kindern Abendbrot essen
- Tisch abräumen und abwischen, Spülmaschine einräumen
- Zettel für die Babysitterin schreiben
- Kinder und mich anziehen, Kinder zur Nachbarin bringen, dort werden sie kurz drauf von der Babysitterin abgeholt
- zum Sport fahren
- nach dem Sport zum Nähkreis gehen, heute sind wir nur eine kleine Runde
- nach dem Nähkreis nach Hause fahren
- Babysitterin begrüßen, fragen wie der Abend lief, ob Rakete oft aufgewacht ist, kurze Unterhaltung, - Bezahlung der Babysitterin, Absprache der kommenden Termine
- Sportsachen und Nähmaschine reintragen und wegräumen bzw. in die Wäsche tun
- Frühstückstisch für den kommenden Tag decken
- Schlafanzug anziehen, Zähne putzen
- diesen den ganzen Tag nebenher getippten Beitrag veröffentlichen und in Frau Brüllens Liste eintragen
- schlafen gehen

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home