.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Dezember 22, 2015

Das 22. Türchen: alles erledigt?

Wirklich alles erledigt? Tja, man weiß es nicht so genau. Scheint aber so.

Die Weihnachtskarten sind dieses Jahr immerhin nur meiner Handschrift und nicht dem allgemeinen Chaos zum Opfer gefallen. Zwei Stück liegen hier noch, da müssen noch Briefmarken drauf und das hatte ich heute nachmittag, als ich mit Minimeins zum Wertstoffhof und zum Einkaufen fuhr, vergessen. Nun ja, kommen sie wohl erst nach den Feiertagen an. Die gehen nach Bayern, das klappt nicht mehr innerhalb eines Tages. Ich habe aber auch nicht viele Karten geschrieben, zugegeben.

Gestern war ich bei der Post, die letzten Pakete/Päckchen aufgeben. Die Idee hatten noch zwei, drei andere... die Schlange ging bis auf die Straße raus. Der Briefmarkenautomat war leider auch kaputt, so daß die ganzen Briefverschicker auch noch in der Schlange standen. Die benachbarte Bäckerei hätte einen mobilen Brötchen- und Kaffeeverkäufer in der Post rumgehen lassen sollen, das hätte sich sicher rentiert. Der Postbedienstete war extrem maulfaul, haut außer dem zu zahlenden Preis nix gesagt, nicht mal "Guten Tag". Da kriegisch ja Hals, wenn einer die Zähne nicht mal für Begrüßung und Verabschiedung auseinanderbekommt. Mein Geduldsvorrat für den gesamten Tag war dann schon nach dem Postbesuch aufgebraucht. Hurra.

Heute dann Großeinkauf für die Feiertage (Wir könnten verhungern! Zu Hülf! Schafft kistenweise das Zeug raus!), zusammen mit Minimeins. Der hat die Langsamkeit neu erfunden, so daß wir - sogar ohne Anstehen an der Fleischtheke - ewig und drei Tage gebraucht haben. Immerhin wurde er nicht von einem der Warenwagen (wie heißen die Dinger richtig, weiß das einer? Also die Teile, mit denen die Regalauffüller unterwegs sind, nicht die Einkaufswagen...) überfahren. Ich mußte spontan das Menü für den Heiligen Abend ändern, weil Putenschenkel aus waren. Stattdessen gibt es nun - wie beinahe jedes Jahr - wieder eine Pute. Diesmal aber wirklich nur eine kleine. Der Laden war höllisch voll, an den Kassen ging es trotzdem sehr flott voran. Nur zwei Nachbarn getroffen.

Am Samstag spätnachmittags waren wir noch bei Ikea. Ich brauchte ein paar Bilderrahmen und die Treppengitter. Wir waren auf das schlimmste gefasst, aber es war gar nicht so brechend voll wie befürchtet. Eigentlich war es sogar überraschend leer. Ich staune immer noch. Vor Ort nur eine Nachbarin und einen Kindergartenkollegen von Minimeins getroffen.

Adventsschwimmen waren wir auch. In Celle. War schön da. Minimeins hat es auch gefallen (die Rutsche!), er wollte gar nicht mehr nach Hause. Nur eine neue Badehose braucht er noch, ansonsten ist er inzwischen schon umfangreich ausgestattet mit Schwimmbrille, Schwimmflügeln und Poolnudel. Rakete hat sich auch tapfer gehalten und war bestimmt anderthalb Stunden im Wasser. Seitdem hat er nicht mehr aufgehört zu essen (außer wenn er schläft). Daß Baden hungrig macht - ok. Aber so???

Was an Geschenken für Heilig Abend zusammengebaut werden mußte, ist aufgebaut (Kindertisch und -stühle, Hochstuhl), die Kartons entsorgt und alle Geschenke eingepackt. Eine Kleinigkeit für den Mann hätte ich gern noch, mal sehen, ob das noch klappt. Außerdem muß ich noch ein Geschenk fertigstricken, aber da bin ich auf der Zielgeraden, das wird schon noch. Gestern abend ist noch ein anderes Geschenk fertiggeworden.

Morgen müssen wir "nur" noch
- Aufräumen und putzen
- Blumen gießen
- den Baum in den Ständer stecken und schmücken (mal sehen, wie Baumschmuck und Baby harmonieren...)
- die Kinder baden
- evtl. noch ein Geschenk und ganz sicher Brot kaufen
- Essen kochen bzw. vorbereiten
- die Kinder daran hindern, ins Büro zu laufen (die Schlüssel sind noch nicht wieder aufgetaucht)
- das 23. Türchen bloggen (hoffentlich fällt mir bis dahin was ein)

Das wird uns zwar den ganzen Tag beschäftigen, aber erscheint mir doch ein bewältigbares Pensum zu sein.

Labels:

2 Comments:

  • In der Post in GBW habe ich auch schon gefühlte Stunden zugebracht. Alles erscheint mir dort noch langsamer und unfreundlicher als sonst irgendwo. Und am EDEKA bin ich nur noch vorbeigefahren, man kam nicht mal mehr auf den Parkplatz rauf. Ich brauchte aber auch nur noch ein Nadelspiel aus dem Wollladen :-)

    lg gudrun

    By Blogger Gudrun, at 23. Dezember 2015 um 18:21  

  • An sich muß ich ja gar nicht so oft in die Post rein, deswegen kann ich gar nicht so viel über die Qualität sonst sagen. Bei Edeka habe ich heute nur gesehen, wie voll es war, es schien tatsächlich keine Parkplätze mehr zu geben. Irre, echt.

    Im Wollladen wars bestimmt nicht so voll, oder? Da bin ich heute auch noch dran vorbeigelaufen, ist ja gleich ums Eck :-)

    By Blogger bee, at 23. Dezember 2015 um 20:29  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home