.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Juli 14, 2015

Alle irre, auf ein neues!

Die Geschichte mit der Küche ging dann übrigens noch mal in eine zweite Runde.

Nun bekam ich am 7.7 abends gegen 9 Uhr eine Email folgenden Inhaltes vom Herrn Nachmieter:
Sehr geehrte Frau H.,
Wir sind gerade dabei die 1. Maschine zu starten und irgendwie zieht die spülmaschine kein wasser. Gibt es irgend einen trick wie man die zum laufen krigt?
Bitte rufen sie mich an oder mailen sie mir.
 Es folgte die Handynummer.

Meine Mails habe ich am 9.7. am frühen Nachmittag abgerufen, also nicht sofort, nachdem ich sie bekommen habe, aber dann doch noch recht zeitnah. Ich mußte ein bißchen lachen, denn so ähnlich ging es mir damals auch mit der Spülmaschine. Ich habe aber nicht die Vormieter gefragt, sondern einfach mal geguckt, woher das Wasser denn kommen könnte und auch zügig eine Lösung gefunden (Wasserzulauf aufdrehen). Aber nun, jeder Jeck ist anders, also habe ich dem guten Mann auch sofort geantwortet (ungeachtet dessen, daß er mich schon wieder mit dem falschen Namen angesprochen hat):

Hallo Herr Nachmieter,
haben Sie den Hahn für den Spülmaschinenzulauf aufgedreht? Befindet sich am Wasserhahn der Spüle.

Mehr fiel mir dazu jetzt auch nicht ein. Als wir ausgezogen sind, war die Spülmaschine auf jeden Fall noch heile und lief auch bis dahin 1-2x pro Tag. Ich gehe mal nicht davon aus, daß in den 3 Wochen, in denen sie nicht benutzt wurde, irgendwas kaputtgegangen ist. Nachdem ich die Mail abgeschickt hatte, habe ich weiter meine Mails gelesen und siehe da, am 9.7. um 7:15 Uhr hatte Herr Nachmieter schon wieder eine Email geschrieben, weil ich in den 34 Stunden seit der letzten Mail noch nicht geantwortet hatte. Die Mail war nicht mehr so freundlich:
Sehr geehrte frau M.,
Es wäre auch ihn Ihrem Interesse sich bei mir zu melden da ich mich sonst gezwungen fühle einen Technicker anzurufen und die entstehenden kosten dafür bei Ihnen geltend zu machen. Ich werde es mir ausserdem vorbehalten rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten.
MfG
Nachmieter
Nun, ich habe keine Ahnung, ob er einen Technicker (sic!) gerufen hat, der ihm den Wasserhahn aufgedreht hat, oder ob er doch noch meine Mail gelesen hat.

Ich hätte ihm gern geantwortet, daß ich ja nichts dafür könne, wenn er zu dämlich sei, einen Wasserzulauf zu öffnen, habe mich dann aber doch noch beherrschen können. Stattdessen habe ich geantwortet, er solle mal den Ball flach halten. Nicht jeder würde seine Emails täglich abrufen und zudem habe er die Küche gekauft wie gesehen. 

Ich weiß ja nicht, ob ich da empfindlich bin, aber so unterschwellig lese ich aus seiner Email nämlich den Vorwurf raus, ich hätte ihm absichtlich eine Küche mit kaputten Küchengeräten verkauft. Was für eine infame Unterstellung!

Seitdem - inzwischen schreiben wir den 13.7. - habe ich nichts mehr von ihm gehört, auch keine Entschuldigung. Seltsames Volk, ehrlich...

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home