.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Juni 30, 2015

Wasserstandsmeldung

Wir sind inzwischen umgezogen, haben die meisten Kartons schon ausgepackt und sind einigermaßen angekommen. Dazwischen waren noch diverse Kleinigkeiten zu erledigen (Möbel bestellen, abholen oder aufbauen zum Beispiel) und irgendwie war immer irgendwas zu tun (einfach mal noch nen Karton auspacken...). Außerdem passiert immer recht viel echtes Leben, das mich am Bloggen hindert. Tses. Daher eine kurze Wasserstandsmeldung, wie es hier grad steht.

Wohnzimmer: Seit gestern haben wir ein neues Sofa, es war etwas komplizierter als erwartet, aber nun steht es. Ein ziemliches Trumm, das sah im Möbelhaus irgendwie kleiner aus.
Drei Kartons stehen noch rum, da ist meine Wolle drin. Eigentlich wollte ich ein Regal hinter das Sofa stellen, aber aufgrund der Trummhaftigkeit desselben wird das wohl nix. Da müssen wir eine andere Lösung finden. Plöht. Außerdem sind die Teppiche noch in der Reinigung, die müssen wir nur noch abholen. Wegen der Hitze heute haben wir das noch nicht erledigt.
Außerdem liegt noch ein bißchen herrenloses Zeug rum, das noch keinen rechten Platz gefunden hat.

Büro: die größte Baustelle von allen. Bisher hatteich einfach noch keine Muße, mich dem zu widmen. Inzwischen ist aber soviel Arbeit aufgelaufen, daß ich morgen wohl mal anfangen muß, da klar Schiff zu machen. Außerdem steht das alte Sofa aka Gästebett dort. Da wir am Wochenende Besuch erwarten, muß der Raum bis dahin eh betretbar gemacht werden.

Kinderzimmer: der bislang noch ungemütlichste Raum (vom Büro mal abgesehen). Aber Minimeins' Bett und Kleiderschrank sind bestellt, werden allerdings erst Mitte August geliefert. Dann müssen wir noch einen Teppich erwerben, das sollte aber nicht so ein zeitlicher Aufwand sein. Da momentan aber eh Draußenwetter ist, ist der Baustellenstatus des Kinderzimmers nicht so wild. Und das meiste Spielzeug ist ja sowieso im Wohnzimmer in der Spielecke.

Bad: ist fertig. Da wir keinen Spiegelschrank haben (die Wand ist verspiegelt) und ich keinen Waschbeckenunterschrank wollte, haben wir ein Schränkchen reingestellt, in dem das ganze Gedöns untergebracht ist. Da fehlt noch ein Einschubkasten, der ist noch in einem der Bürokartons.

Schlafzimmer: wir haben ein neues Bett, da ist genug Platz für alle, hurra. Endlich wieder schlafen... Außerdem ist es nicht mehr so heiß wie in der alten Wohnung. Der Schrank braucht noch neue Türen. Mit Schiebetüren am Schrank können wir dann auch das Kopfteil ans Bett schrauben, da wäre sonst zu lang, um die Türen noch aufzubekommen (es geht zwar nur um 3-4 cm, aber immerhin). Ist aber nicht so eilig.

Küche: ist fertig, hurra. Nur die Bohrlöcher, die der Mann für die Lampe in die Decke gebohrt hat, die wir dann doch wieder anders aufgehängt haben (nämlich so wie zuvor besprochen), die müssen wieder geflickt werden.

Im Gästebad und dem Hauswirtschaftsraum steht zum Glück auch schon alles. Die Abstellkammer ist schon voll, obwohl ich schon noch ein, zwei Dinge hätte, die ich gern dort unterbringen würde.

Einen Keller haben wir nicht, aber einen Dachboden. Der ist aber nur über eine Ausklappleiter erreichbar und somit werde ich nicht besonders oft dort hochkraxeln... Bislang hat der Mann dort Zeug hoch- und gelegentlich auch wieder runtergeschafft, die Male, die ich bisher dort hochgeklettert bin, ist übersichtlich.

1 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home