.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Donnerstag, September 03, 2009

Dies und das und sonst noch was...

Nach dem Kauf von Austrian Airlines (AUA) hat die Lufthansa nun bezüglich der Passagierzahl den bisher größten europäischen Konkurrenten Air France / KLM überholt. Nach der Anzahl der verlorenen Gepäckstücke führt Air France jedoch weiterhin den Markt an. (Ja, ich habe schlechte Erfahrungen mit denen gemacht – nicht nur einmal!)

* * *

Nach dem Entkalken des Wasserkochers (wenn vorhanden, nehme ich tatsächlich Essig) bin ich beim ersten Teewasserkochen immer seeeeeeeehhhhhhhr skeptisch, ob das Wasser wirklich nicht mehr nach Essig schmeckt. Und das, obwohl ich den Wasserkocher nach dem Essig mindestens 2 mal ausgekocht habe. Haushaltsparanoia? Oder liegts am noch nicht verflogenen Essiggeruch?

* * *

Die meisten Accounts, die ich bei Twitter gern verfolgen würde, sind für Nicht-Twitterer wie mich gesperrt. Ich mag aber nicht selbst twittern – ich bin nicht so gut im Kurzfassen und habe momentan weder Zeit noch Lust, mich mit Twitter auseinanderzusetzen (außerdem: NOCH EIN Login und Paßwort, das ich vergessen kann....). Doof, das. Jetzt fühle ich mich ausgesperrt und meine Neugier schmollt in der Ecke (und kickt dauernd gegen die Wand: ey, laß das!!). Überholt, das ist ja ganz einfach (glaub ich, jedenfalls kann ich Dinge schreiben.) Kann man das irgendwie über die iGoogle-Seite verfolgen? Und von da schreiben? Und wie geht das von unterwegs? (nicht, daß ich momentan viel unterwegs wäre, nur so generell...)

* * *

Statt zu lernen, würde ich lieber die neue Wohnung ausmessen gehen. Is klar.

* * *

Ich kann kein Süßzeug mehr sehen, obwohl ich beim Lernen nicht besonders viel davon nasche (eigentlich gar nicht). Aber der Vorschlag des Mannes, ob wir am Wochenende nicht abends mal Pfannkuchen mit Ahornsirup essen wollen, führte bei mir nur zu der Reaktion: „Uah, nääää! Ich will Fleisch!“

* * *

Hinsichtlich der noch zu bewältigenden Stoffmenge bis zur Prüfung habe ich eigentlich gar keine Zeit, hier überhaupt nur einen einzigen Satz hinzuschreiben. Selbst Essen und Schlafen sollte ich zeitlich einschränken. Aber das hilft ja auch nich, im Gegenteil. Jetzt zählt im Hinblick auf die Prüfung nur noch Schadensbegrenzung und rein in den Kopf, was geht. Das Ergebnis: ich kann mich kaum erinnern, was ich letzte Woche gelernt habe, geschweige denn davor. AAAAARGH! PANIK!!! (Andererseits: sich den schematischen Aufbau eines Klausurproblems abends im Bett noch mal zu vergegenwärtigen, ist ein extrem gutes Einschlafmittel. Nebenwirkung: man träumt von dem Sch...ietkram.)


Gute Nacht.

3 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home