.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, September 01, 2009

Birnenblues


Wie wir alle dank Omnipräsenz in den Medien wissen, wird die Birne von uns gehen. Das ist schade, war sie doch bisher ein unterschätztes Obst. Äpfel gibt es in allen Lebenslagen, ob nun als Obst oder als Computer, sogar Newton griff damals lieber zum Apfel. Und die Birne? Die steht eher in der zweiten Reihe. Allerdings hatte sie für einen nicht unerheblichen Zeitraum die Macht in Deutschland ergriffen, nun hört man allerdings schon länger nicht mehr viel von ihr.

Nun hat die EU die Abschaffung der gewöhnlichen Birne beschlossen (ob das die Rache für die blühenden Landschaften ist?) Ein ähnliches Schicksal ereilte ja schon die Kartoffel Linda, wie wir dank ebenfalls nicht ganz unerheblicher Berichterstattung wissen (wie viele Kinder wohl in diesem Jahr angedenk der Kartoffel auf den Namen Linda getauft werden?).

In den Läden beginnen die Hamsterkäufe, wobei mir nicht ganz klar ist, warum man Hamster kaufen sollte, weil die Birnen abgeschafft werden. Aber die Käufer werdens schon wissen. Vielleicht haben Hamster ja doch einen Nutzen: sie produzieren Birnen. Das wirds sein.

Eine Birnensorte hat ihr Schicksal selbst in die Hand genommen und einen schlauen Plan ersonnen. Sie tarnt sich ganz geschickt und gibt sich einfach als Fisch aus: die Forelle. Bislang gibt es allerdings keine Studien, ob diese Tarnung erfolgreich war. Ein taktisch kluger Schachzug ist es allemal. Ob sie damit allerdings auch vom Problem der Überfischung betroffen ist, ist nicht bekannt, wird sich aber in der Zukunft zeigen.

Ich geh mir mal schnell noch einen kleineren Vorrat anlegen...:



0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home