.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Sonntag, Februar 11, 2007

Ett schachtelte

Tina lud zum Geburtstag, und weil es der 25. war, schenkten wir ihr unter anderem folgendes (nein, nicht das Regal im Hintergrund!):

Schachtelkranz1

Einen wunderbaren Schachtelkranz (hier nur die knappe Hälfte des Werkes). Insgesamt waren es ca. 8m Schachteln (Zwischenruf von rechts: das warn 10 Meter!), hübsch aufgereiht. (Also, ich hab mich jedenfalls beim Auffädeln schon prächtig amüsiert!)

So, und wer mal auf den Link zur Wikipedia geklickt hat, weiß auch, daß das Abnehmen des Kranzes ebenso zelebriert werden muß. Tina, is noch Bier da? :-D

6 Comments:

  • Äh, Bier ist noch da, mit dem Abnehmen des Schachtelkranzes könnte es aber schwierig werden. Nachdem ich vier Mal in zwei Stunden Teeschachteln im Auge hatte, habe ich das gute Stück doch gestern abend wieder abgenommen. Ähem. Schlimm?

    By Blogger ts, at 12. Februar 2007 um 19:45  

  • Ja, schlimm. Ich fürchte, da weiß jemand unser Werk nicht zu würdigen, tses. Oder wird der Kranz zum Abhängen wieder aufgehängt?

    By Blogger Sabine, at 13. Februar 2007 um 14:47  

  • da gibt dat sicher janz böse westfälische Strafen. Ich würde an deiner Stelle ja mit dem schlimmsten rechnen.

    By Anonymous Anonym, at 14. Februar 2007 um 10:36  

  • Als Volkskundlerin freut es mich natürlich besonders das Ihr so alte Bräuche wieder aufleben habt laßt. Es lebe das traditionelle Ritual :-) !


    Gruessli, die Niciii

    By Anonymous niciii, at 14. Februar 2007 um 12:39  

  • - und als Germanistin stört mich mein Rechtschreibfehler :-)

    "aufleben habt lassen" muss es natürlich heißen...


    Tschö!

    By Anonymous nicii, at 14. Februar 2007 um 12:41  

  • Jaja, schöne westfälische Bräuche werden ganz unkonventionell auch nach Bayern exportiert. Wie innovativ!

    By Blogger ts, at 14. Februar 2007 um 20:14  

Kommentar veröffentlichen

<< Home