.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Dezember 05, 2006

Festtagsstöckchen

Frau Kaltmamsell hatte ein Erlebnis, das sie über Zu- und Abneigungen zu bestimmten Festivitäten philosophieren ließ. Ich nehme das mal zum Anlaß, um die Liste zu einem Stöckchen umzuformen. Wer mag, möge es aufgreifen...

Adventszeit – könnte meinetwegen gerne schon Anfang November beginnen, damit man endlich mal genug Zeit hat für all die Dinge, die es im Advent zu erledigen gilt. Und natürlich zum Weihnachtsgeschenke besorgen. Also, an sich ist Adventszeit schöööööön.

Familienweihnacht – könnte diesmal stressfreier ablaufen als sonst so, obwohl mir heuer die Aufgabe des Weihnachtsbaumkaufes und der Familienbeköstigung obliegt. Aber ich muß dieses Jahr nicht weite Strecken durch die Lande reisen...

Hochzeit – die letzte ist zu lange her, als daß ich eine fundierte Aussage treffen könnte. Aber generell würde ich sagen: sehr fein.

Fasching – grauenvoll. Verbieten!

Ostern – nett. 4 Tage frei und super Fernsehprogramm (meistens).

Oktoberfest – "am besten verbieten" (Zitat Frau Kaltmamsell) - dem habe ich nichts hinzuzufügen. Vielleicht ändert sich die Einstellung, wenn man ein paar Gestalten dort kennt. Tina fand es ja auch gar nicht so schlimm, wenn ich mich recht entsinne.

Geburtstag – anderer Leute: sehr fein; eigener: noch besser :-D

Silvester – generell eigentlich nett, wenn der organisatorische Streß aufgrund des künstlichen Hypes um diesen Tag nicht wäre. Ich würde es wohl an diesem Tage im Jahr auch gut auf meinem Sofa aushalten, aber das darf man ja unter 60 nicht laut sagen. Außerdem wird die Möglichkeit, nach einer feuchtfröhlichen Nacht im eigenen Bette schlafen zu dürfen, unterschätzt...

Taufen – hm, die letzte, an die ich mich aktiv erinnere, war die meines Bruders vor 20 Jahren. Daher: keine Angabe möglich.

Beerdigungsfeiern – och nö.

Valentinstag, Halloween, Muttertag, Vatertag – können gerne wieder abgeschafft werden, insbesondere Halloween.


Wer sich berufen fühlt, möge zugreifen.

2 Comments:

  • Soso, Silvester auf dem Sofa, vielleicht mit albernen selbstgebastelten Hütchen auf dem Kopf?
    Im Alter von 2 1/2 Jahren warst du ein regelrechter Silvesterfan. Total fasziniert von den Raketen und dem Krach und zwar so sehr,dass du am nächsten Tag hinausgerannt bist, in den Himmel gestarrt hast und ganz enttäuscht gefragt hast:"Wo ist das neue Jahr denn jetzt?"
    Und jetzt willst du auf dem Sofa sitzen bleiben? Ney,ney,ney....

    By Anonymous Sabineschonlangekennerin, at 6. Dezember 2006 um 16:18  

  • Doch nicht beim Feuerwerk! Ich wollte doch bloß ausdrücken, daß ich das Sofa der Suche nach der ultimativen Jahresendfeier vorziehen würde. Aber Herr Fux hat uns ja zu sich eingeladen. Dem sein Sofa is auch bequem... :-)

    By Blogger Sabine, at 6. Dezember 2006 um 16:54  

Kommentar veröffentlichen

<< Home