.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, August 01, 2006

Stöckchen oder: Opiums fürs Volk

Da fiel vor ein paar Tagen ein Stöckchen in die Bamberger Blogosphäre, das ich erst mal ein bißchen ignoriert habe. Schließlich will man ja - ganz divenhaft - direkt dazu eingeladen werden und nicht so indirekt wie hier. Aber ich will mal nicht so sein (das hohe Roß ist grad in der Werkstatt) und beantworte es doch (der innere Drang des "ich muß das sofort ausfüllen", wenn ich ein Formular sehe, ist einfach größer).


Seit wann bloggst Du und warum?

Seit dem 23. April 2005. Meinen ersten Eintrag find ich heutzutage ein wenig peinlich, aber so sind erste Einträge in neuen Blogs vermutlich. Vermutlich will der geschätzte Leser auch noch wissen, warum ich blogge? Tja, gute Frage. Ne gehörige Portion Selbstdarstellung gepaart mit Lust zum Schreiben vermutlich, aber auch der Wunsch, mit Leuten, die man nicht so oft sieht, in Kontakt zu bleiben (das ist leider weng einseitig). Und auf jeden Fall die Hoffnung, daß ich mit meinem Geschreibsel meine Leser unterhalte und auch auf Sachen aufmerksam mache, zB Fundstücke aus dem Netz oder interessante Zeitungsartikel. Eigentlich wollte ich schon bloggen, als ich ein Jahr in Frankreich weilte (auf die Idee dazu hat mich Jan gebracht, dessen Blog ich - wegen des trockenen Humors - damals schon las), fand aber keinen passenden Anbieter, der mir - so wie google/blogger hier - eine einfach Möglichkeit dazu bot. (Letztlich gut, denn ich hatte nur einen Modemzugang in Frankreich, wobei das ganze auch noch zeitlich begrenzt auf 10-12h im Monat war... heutzutage unvorstellbar.) Warum ich dann nach meiner Rückkehr aus Frankreich und back to Bämbörg doch noch angefangen habe? Tja, da sind wohl einerseits Jürgään als auch andererseits paule mit ihren wunderbaren Texten schuld.


Warum lesen Deine Leser Dein Blog?

Gute Frage, nächste Frage.
Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht genau. Einerseits sicherlich, weil wir befreundet/verwandt sind, andererseits muß ich aufgrund steigender Zugriffszahlen vermuten, daß mich auch Leute lesen, die ich nicht persönlich kenne, oder zumindest nicht gut. (Der unbekannte Leser zB ist mir immer noch ziemlich unbekannt.) Andererseits aber - so hoffe ich - auch, weil ich mich bemühe, unterhaltsam zu schreiben.
Also, das wäre jedenfalls mal eine Frage, die ich an die werte Leserschaft weitergeben möchte. Warum lest ihr mein Blog?


Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

"Evas schneller Butterkuchen". Davor "bee to bee blogspot" - hier möchte ich mal zu einem Lesezeichen im Browser raten.


Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

alle, die nicht kommentiert wurden!
Nein, so kann man das nicht sagen. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, weil ich mittlerweile so viel geschrieben habe (beinahe 370 posts), daß selbst ich als Autor mich nicht mehr an alle einzelnen Beiträge erinnere. Schade finde ich, daß oft keine Reaktion kommt, wenn ich darum bitte, doch mal was in die Kommentare zu schreiben. Vermutlich haben auch die ersten Beiträge, die ich so verfaßt habe - wegen der damals noch wesentlich geringeren Leserzahl - wesentlich weniger Reaktionen hervorgerufen, als das vielleicht inzwischen der Fall wäre, obwohl ich mir wesentlich mehr Zeit zum Verfassen und Formulieren genommen habe als heute. Ist aber vielleicht auch ne Übungssache, heute setze ich mich an den Computer und schreibe einen Blogeintrag. Dauert schon mal länger, "flutscht" aber.


Dein aktuelles Lieblingsblog?

Frau Nuf.


Welches Blog hast Du zuletzt gelesen?

Das von unser aller Sgoddi und Bamberg-entfesselt. Scotti ist letztlich auch schuld, warum ich den Fragebogen doch noch ausfülle.


An welche Blogs schickst Du das Stöckchen weiter und warum?

Wer will es denn haben? Ich würde sagen, die üblichen Verdächtigen, um es auch über die Bamberger Blogosphäre (bei der ich es übrigens prima finde, daß sie a) existiert und b) mit so netten Menschen bestückt ist!) hinauszutragen:
Ute, damit sie mal wieder über was anderes als Tempel schreibt.
Tina, damit sie überhaupt mal wieder schreibt (bist Du verschollen?).
Florian, wegen der zu erwartenden Wortglauberei.
Und den Blaufuchs möchte ich damit belästigen, weil es das erste Stöckchen seiner noch jungen Bloggerkarriere ist.
Und ansonsten mögen sich alle Stöckchenfinder angesprochen fühlen.

Und eine Frage an die Leser sei mir gestattet: warum lest ihr hier? Rechtfertigung muß nicht sein, aber aus welchem Interesse klickt ihr immer wieder rein?


8 Comments:

  • warum ich lese? ich muss ja schließlich den feind vom neoliberalen, marktfreundlichen ufer kennen.

    mit marxistisch-kommunistischem gruß,
    wuschel.

    By Blogger Wuschel´s Welt, at 2. August 2006 um 00:38  

  • Meine Güte, und der erste, der antwortet, is ausgerechnet einer vom den beratungsresistenten, über die ich mich grad wieder im Forum wunderte... ;-)

    By Blogger Sabine, at 2. August 2006 um 01:05  

  • Hey, ich geb' mir echt Mühe und habe ich letzter Zeit kaum was über Tempel geschrieben!! *grummel*

    Und warum ich Deinen Blog lese?
    Hmm ... ;-)

    By Blogger Ute, at 2. August 2006 um 02:02  

  • Da melde ich mich ausdrücklich und für alle lesbar ab und werde trotzdem als "verschollen" bezeichnet. Also echt... ich bin jetzt wieder da und hab' sogar schon was gebloggt. Krieg' ich jetzt'n Sternchen ins Muttiheft?

    By Blogger ts, at 2. August 2006 um 12:58  

  • Antwort auf die "Warum-lest-ihr- Frage" :Man gönnt sich ja sonst nix.
    Dazu ist es oft erheiternd, auf jeden Fall informativ und anregend und es dauert nicht so lange wie telefonieren mit der Bine. *g*

    By Anonymous graue Eminenz, at 2. August 2006 um 15:12  

  • du ignorantin! ich hab dich ganz persönlich mit dem holzteil beworfen!

    so liest du also mein blog :( da wein ich doch gleich mal ein wenig...

    By Blogger paule, at 2. August 2006 um 20:07  

  • Ups, das hab ich wohl tatsächlich übersehen... Naja, Du weißt ja, wie gut ich auf "bee" höre, außerdem war das ja schon im Juli, wer soll sich denn noch daran erinnern? ;-)

    By Blogger Sabine, at 2. August 2006 um 21:42  

  • Ich lese mit weils einerseits schön geschrieben ist (meistens ;) ), und es andererseits ein guter Weg ist mich über lokale und zukünftige Ereignisse (wie z.B. was ist gerade los in der Bib, was kommt auf einen zu wenn man mal mit dem Studium durch ist, oder die DA schreiben muß usw. usw.) aus erster Hand zu informieren...
    Danke an dieser Stelle :)
    - Der unbekannte Leser

    By Anonymous Anonym, at 3. August 2006 um 20:21  

Kommentar veröffentlichen

<< Home