.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Montag, Juni 05, 2006

Anglophobe sucht anglophone [update]

[Update: die Themenstellung hat sich noch einmal geringfügig (nach außen) bzw. wesentlich (für mich) geändert, daher bitte noch mal Senf abgeben!]

Kinners, ich brauch mal Eure Hilfe, bevorzugt von Leuten, die im Englischen etwas sicherer sind als ich (was auf einen Großteil der werten Leserschaft zutreffen dürfte). Und zwar folgendes: paßt die Übersetzung hier so einigermaßen?

Ertragsteuerliche Konsequenzen der Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern gemäß § 6 Abs. 5 EStG im Rahmen von Mitunternehmerschaften unter Berücksichtigung der potentiellen Europarechtswidrigkeit.

Könnte das auf englisch folgendes heißen??

Tax treatment of asset transfers according to § 6 para. 5 EStG related to business partnerships taken in consideration of the potential (possible?) adverseness against european law.

Man, ist mein englisch grottig...

Verbesserungen, Ratschläge, Tips, Besserwissereien und Klugscheiß werden gerne entgegengenommen! :-)

5 Comments:

  • Igitt ... ich versteh's ja nicht mal auf Deutsch *g* Warum machst du sowas?

    By Anonymous Martin Wilbers, at 5. Juni 2006 um 15:44  

  • Hihi... warum ich sowas übersetze oder warum ich mich mit sowas beschäftige?

    Antwort auf beides: das is mein DA-Thema und zwecks Anmeldung muß ich es übersetzen fürs (O-Ton Prüfungsamt) "sabbelment". Das Thema selbst ist gar nicht so unspannend (um nicht zu sagen: eines der am kontroversesten diskutierten Steuerthemen der letzten Jahre) - ich hoffe, letzteres kann ich auch nach Fertigstellung des Œuvres noch sagen...

    By Blogger Sabine, at 5. Juni 2006 um 17:05  

  • Anita (die auch irgendwas wirtschaftsmäßiges studiert hat), meint wie ich, daß "income tax" die Steuer auf das Einkommen von Privatpersonen ist. Sie ist sich aber nicht sicher, ob "tax on profits" oder "tax on companies earnings" nun richtig ist.
    Für die "assets" schlägt sie "single" vor, meint aber, daß das eigentlich egal sei (und das meine ich auch, schießlich reichst Du das bei einer deutschen Uni ein, und - Hand auf Herz - können die im Prüfungsamt wirklich Englisch?

    Ich hätte dann auch noch einen Vorschlag: Geh auf den Eintrag "Ertragssteuer" bei Wikipedia und von dort auf die englische Seite.

    By Blogger Ute, at 6. Juni 2006 um 15:01  

  • @ Ute: Ja, income tax sind Steuern auf das Einkommen von natürlichen (nicht Privat-) Personen, und die können eben auch gewerbliche Einkünfte haben (aus zB einem Einzelunternehmen oder einer Personengesellschaft, denn bei der greift die Besteuererung durch die Gesellschaft hindurch auf den Gesellschafter (=Person) durch). Tax on companie earnings wären demgemäß dann wohl eher Körperschafts- oder Gewerbesteuern (beides im übrigen auch Ertragsteuern).

    Mein Anliegen ist ja auch bloß, daß es dann hinterher richtig auf meinem Diplomzeugnis oder so steht, nicht daß ich mich damit bewerbe und der das lesende verstirbt vor Lachen oder so, weil da so'n absoluter sprachlicher Oberklopper drinsitzt. (Natürlich können die vom Prüfungsamt genauso wenig englisch wie ich, zeigt sich doch schon am "sabblment", auf welches ich dort hingewiesen wurde... ;-) )

    By Blogger Sabine, at 6. Juni 2006 um 16:30  

  • Auf jeden Fall würde ich "potential" statt "possible" verwenden. Beim Rest habe ich nur meinen ehemalige Fachkolleg für Wirtschaft vor Augen und denke: Scheiß drauf ... äh, 'tschuldigung ... was soll's!

    By Blogger Andreas, at 8. Juni 2006 um 09:59  

Kommentar veröffentlichen

<< Home