.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Mittwoch, August 24, 2005

schnarchlangsam

Moin moin!

Seit gestern ist mein DSL schnarchlangsam... oder bin ich plötzlich so schnell geworden, daß mir alles langsam vorkommt?? Glaub ich ja nicht mal selber...

Irgendwie komm ich nämlich im Moment nicht aus'm Quark. Dabei durfte ich - dem Handwerkergott sei dank - heute morgen sogar bis kurz vor 9 schlafen. Hallelujah. Und Diana sagte heute nacht um 2e noch: "Och, noch 5 1/2 Stunden..." Danke. Waren sogar 6 1/2. Wär das nicht Stoff für einen Film? 6 1/2 Stunden ist doch ein toller Titel, oder? Hm, naja, gut, dann halt nicht... Aber für RTL2 würde es reichen! Ganz bestimmt.

Ja, wie gesacht, komme heute irgendwie nich' in Gang... Dabei haben die Handwerker sich ab kurz vor 9 dann wirklich alle Mühe gegeben und sozusagen potenziert zugeschlagen. Von allen Seiten hat es gebohrt, geklopft, gehämmert, geschmiergelt, geknirscht, gebollert undsoweiterundsofort... Es müssen mehr geworden sein, gestern war's ja nur einer (sacht Klaus). Die wundersame Handwerkervermehrung?? Daß das bei Brot und Fich* geht, wissen wir ja seit rund 2000 Jahren, aber bei Handwerkern? Erstaunlich.

Dann durfte ich mich schon über den Postboten aufregen, der ein Paket für Klaus vorbeibrachte und mich als Frau P. ansprach - hallo??? Ich meine, daß ich mich am Telefon schon fast mit "Sekretariat P." melde, ist ja beinahe schon zur Gewohnheit geworden. Anrufer für mich, die überhaupt durchkommen, werden ja auch schon in den Kalender eingetragen, zudem überlege ich, ob es sinnvoll wäre, einen Telefon-Antrag (mind. 3facher Durchschlag) einzuführen.

Woran merkt man, daß der Mitbewohner nicht da ist? - Das Telefon steht auf der Ladestation.

Hm, naja, etwas weniger trantütig sollte ich langsam mal werden. Heute nachmittag will Daniela mit ihrer Diplomarbeit vorbeikommen, bis dahin sollte ich zumindestens der Kommasetzung wieder mächtig sein. Naja, wird schon.

Beim TÜV war ich auch immer noch nicht. Also, nicht ich muß zum Tüv, nur, um das mal klarzustellen, sondern der rentnergrüne Polo irgendwo da unten (kann sich jemand erinnern, wo ich geparkt habe?). Hm, sollte das mal morgen in Angriff nehmen, Freitag wird das wohl nix werden (DO ist Sandkerwabeginn!), am Wochenende arbeiten die nicht und ab MO bin ich den Rest des Monats in München (klingt lange, oder? Sind aber bloß 3 Tage...). Hm, also ein neuer Punkt auf der To do-Liste.

So, denn mal Butter bei die Fische. Werde mal mein Zeuch wegbügeln, bevor Daniela kommt. Wollte ich eigentlich schon am MO tun, aber dann war ich mit Diana das Ende der Prüfungen feiern (sie ist jetzt auch endlich fertig für dieses Semester), wobei wir übrigens nachts noch auf die wirklich geniale Idee kamen, Tina zu besuchen (das hat man davon, wenn man in der Innenstadt wohnt), die just erst aus Berlin zurück war. Aber unsere Gesellschaft wurde verschmäht, sowas aber auch. Tstststs... das nächste Mal bitte ich auch nachts nach Cocktailgenuß noch freudig begrüßt zu werden! Empfangskommitee, gepolsterte Sitzmöglichkeiten, etc. pp. ;-)
Tja, und gestern hab ich mich endlich dazu durchgerungen, die Anleitung zum Bloggen für Ute anzufangen (wenn ich in dem Tempo weitermache, hat sie alles schon selber rausgefunden...), habe mich dann später doch an die Nahrungszubereitung gemacht und während ich noch so Klaus ihm seine Honig(?)melone verputze, kommen Diana und später auch noch Tina vorbei. Und bügeln ist ja wirklich nicht so wichtig, wohl wahr. Bloß hängt/steht/liegt das Zeuchs irgendwie doll im Weg rum. Drum. Ach, egal. Ja. Hab ich schon erwähnt, daß ich heute irgendwie auf Energiesparmodus laufe? (Heute?? Die ganzen letzten Tage schon!)

In diesem Sinne: alle Kinder schwimmen im See, nur nicht Sabine, die kämpft mit der Turbine. (Das war der Wetterbericht.)

aktuelle Musik: Christina Stürmer - Engel fliegen einsam.

________________
* Komm ich nach Haus, guck auf den Tich,
kein Fleich, kein Fich,
komich,
nich'?

2 Comments:

  • Energiesparmodus.. kommt mir bekannt vor. Kommt bei mir aber wohl eher daher, dass ich gestern ein wenig länger weg war.. und gab auch ein wenig Alkohol.. musste ja dem anstehenden Beginn der Sandkerwa gedenken. Chrisi Stürmer hab ich übrigens momentan wieder aus meiner Playliste verbannt. War mir ein wenig zu schwermütig. Daher gibt's bei mir momentan Happy-Hardcore ;)

    Grüße

    Jürgen

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 25. August 2005 um 07:50  

  • Ja, ich denke, der Sandkerwa gedenken werde ich morgen - the day after sozusagen. Mal sehen, ob wir genug Leute zum Frühstücksgrillen zusammenbekommen - irgendwann mittags/nachmittgas... ;-)

    Frau Stürmer war übrigens auch gar nicht in der Playlist, sondern im Radio. Etwas lauter gedreht ist sie echt ganz gut erträglich.

    By Blogger Sabine, at 25. August 2005 um 10:52  

Kommentar veröffentlichen

<< Home