.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Montag, September 19, 2005

Wahlabend: Pest, Cholera oder doch nur Grippe?

Tja, nun, wie soll ich es sagen... Schön ist das nicht, das einzige, was ich gerade noch hoffen kann, ist, daß wir zu einer Bananenrepublik (Jamaika) werden und nicht etwa zu einer Bananenrepublik (Rot-Rot-grün, Ampel oder GroKo), nur wie das gehen soll, ist mir derzeit schleierhaft. Hm. Hm. Hmmmmmmm...

150_5010

Die Quietschboys analysieren
die ersten Hochrechnungen


150_5011

Wir trinken uns das Ergebnis schön...

Im übrigen hätten wir - kleine Umfrage, was denn die Anwesenden gewählt haben - eine interessante Alternative abgegeben: in dieser Wohnung hätten nämlich die Liberalen locker den Auftrag zur Regierungsbildung bekommen und den Kanzler gestellt (die Bamberger Zelle?). Gesetzt dem Fall, irgendjemand hätte diesen Job übernehmen wollen*.
Was mich jetzt tatsächlich interessieren würde, wäre, was denn Studenten so gemeinhin wählen. Auf irgendeinem Sender kamen nämlich Berufsgruppengrafiken in die Analyse, so zB Angestellter/Arbeiter und Beamte/Selbständige. Und Studenten? Obwohl da vielleicht noch interessanter wäre, die Studenten dann noch mal in Fachrichtungen aufzuteilen (Wirtschaftler, Naturwissenschaftler, Geisteswissenschaftler, etc.)

Akutelle Musik: gibt's grad net, aber Statler und Waldorf avancieren gerade zu meinem Lieblingsblog...

Nun zu etwas wirklich wichtigem: ich habe gestern endlich meine Bilder an die Wand gehängt... nach nur einem Jahr. Wow [woff]...

PS: Ich muß um 7h aufstehen, weil ich noch nicht gepackt habe und im Moment nicht die nötige Muße dazu habe... argh. Wer will 'ne kitschige Postkarte aus Paris (unkitschig und Eiffelturm geht nicht)? Adresse bitte mailen.
__________________________
* Irgendwann früher (so mit 18) wollte ich ja mal Bundeskanzler werden, habe mich dann aber besonnen und bin auf das Berufsziel Finanzminister umgeschwenkt. Allerdings kam ich dann recht schnell zur Vernunft und habe beschlossen, meinen Lebensunterhalt lieber auf legale Weise zu verdienen.

Update um 9:00h: Lest mal diesen Spiegel-Artikel über die gestrige Elefantenrunde nach der Tagesschau.

5 Comments:

  • Liberale Alleinregierung? Na ja, einmal, nach 4 Jahren wäre der Staat dann abgeschafft. Uiuiui. Ihr seid wirklich die Bamberger Zelle. Aber eher von der Titanic. ;-)

    Und was Studenten wählen? Tja, da habsch nur eine kleine Umfrage, die wir mal Anfang letzten Semesters in einem Kurs gemacht haben, da gabs klar rot-grün. Was sind wir jetzt? Bamberger Zelle ist ja schon vergeben.

    By Anonymous bonscott, at 19. September 2005 um 02:03  

  • Vielleicht "Anarchie am Abgrund"? Den Titel müßt ihr Euch aber schnell sichern, sonst haben ein paar (Noch-)Regierende sich den einverleibt...

    Staat abschaffen wär auch was. Dann hört wenigstens das Gemecker über "die da oben" auf und Steuern müßt auch keiner mehr zahlen (Mist, dann bin ich ja auch arbeitslos). Bloß gäb's dann auch keine soziale Sicherung mehr und keine Straßen und Länderfinanzausgleich und und und... Allerdings, daß Du uns dafür 4 jahre gibst, ist etwas kurzsichtig. Das müßte auch schneller zu schaffen sein. Wie wär's mit 1.1.2007?

    By Blogger Sabine, at 19. September 2005 um 02:28  

  • oh mein gott. hab mich hier ja noch nie zu Wort melden müssen, aber and dieser Stelle ist es dringend notwendig. Musste dieses Foto denn tatsächlich veröffentlicht werden? Und was soll überhaupt der Kommentar darunter "Quietschboys"????? Schade nur, dass ich verpasst habe vor deinem Paris-Trip zu protestieren. Grummel!

    Abgesehen davon, freu ich mich nach wie vor auf die Jamaika-Koalition. Zum einen ist die Farbkombination sehr viel angenehmer für's Auge als rot-grün und viel weniger langweilig als schwarz-gelb. Zum anderen finde ich auch die Idee von schwarz-gelber Reformpolitik iVm dem sozialen und ökologischen Gewissen der Grünen sehr vielversprechend. Leider haben Ideen die dumme Angewohnheit, dass sie des öfteren an der Realität scheitern, aber nen Versuch is es wert.

    By Anonymous fox, at 19. September 2005 um 23:58  

  • "Wir trinken uns das Ergebnis schön" - gibts da viel schönzutrinken? Jetzt hat die FDP endlich mal gewonnen - aber sie hätte wohl noch viel mehr gewinnen müssen, um wirklich ein Sieger zu sein. *Jürgenderdasergebnisimmernochnichtfassenkann*

    Grüße aus Süd-Ost (sollte ich vllt. lieber hier bleiben?)

    Jürgen

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 20. September 2005 um 08:27  

  • Bleib da... (wächst dort Pfeffer? Scherz...) Nee, hab auch schon über Emigration nachgedacht (Schweiz???). Daß les jaunes so prima abgeschnitten haben, freut mich zwar, aber bei dem Heckmeck, was derzeit abgeht (und ich verfolge das ja nur aus der Ferne), wird einem die Freude doch ein bißchen verdorben...

    Im übrigen: "Quietschboys" weil das auch dreie waren (oder???) - btw: wtf ist Fox?? Sonnenscheinchen? Frau Zaly?

    Und was das schöntrinken angeht - leider verschwindet der Achtelitaliener (eigentliches Motiv) etwas hinter dem gesammelten Altglas, wobei der Inhalt desselbigen sich wohl auf meiner Fotografierkünste ausgewirkt hat... Hat ja niemand vom Schöntirnken der WAHLergebnisse gesprochen, nciht wahr?! ;-)

    Viele Grüße aus Paris (ist richtig nett hier),
    Eure Außenkorrespondentin

    By Blogger Sabine, at 21. September 2005 um 22:10  

Kommentar veröffentlichen

<< Home