.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Montag, April 12, 2010

Unvergessene Dialoge

Neulich bestellte ich Dinge (genauer gesagt: Kleidung) bei einem bekannten Versandhändler. Diese Dinge wurden auch sehr schnell geliefert, sogar direkt auf dem Kleiderbügel. Ich bestellte recht umfangreich im Bewußtsein, diverses davon wieder zurückzuschicken.

Wo die Bestellung nun schon mal hier rumhing, habe ich sie gleich mal getestet und festgestellt, was ich davon alles zurückschicken werde. Wo ich schon mal so zugange war, wollte ich dann auch gleich die Retoure fertigmachen und machte mich auf die Suche nach dem dazugehörigen Papierkram aka Rechnung/Lieferschein. Beide glänzten auffällig durch Abwesenheit. Da ich nicht auf den Klamotten sitzen bleiben wollte, habe ich kurzerhand das Telefon bemüht und hatte auch sehr schnell das Callcenter des Versandhändlers dran (das Callcenter ließ sich auch sehr schnell lokalisieren: "Guden Dach, willgömmen bei Öddö...). Ich schilderte der Dame des Callcenters (die kann da ja auch nix für) das Problem, daß ich eine Lieferung erhalten habe, diese jedoch weder Lieferschein noch Rechnung noch Retourenschein beinhalte.

Callcenter-Mitarbeiterin (C-M) (zum besseren Verständnis und weil ich nicht ganz dialektsicher bin, auf hochdeutsch): Ja, da schauen wir doch mal nach. Sagen Sie mir bitte Ihre Kundennummer?
ich (S): Hm, die weiß ich nicht, wo finde ich die denn? Sagen Sie jetzt bitte nicht "auf dem Lieferschein."
C-M: Nein, auf der Rechnung müßte sie auch draufstehen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home