.comment-link {margin-left:.6em;}

bees Wohnzimmer

Dienstag, Januar 31, 2006

Es gibt auch schöne Podiumsdiskussionen

Grad komme ich von so einer schönen - oder vielmehr: angenehmen - Podiumsdiskussion (ich mußte ja auch nicht mitdiskutieren, sondern durfte einfach mal konsumieren).

Thema war:

Politische Magazine in der ARD - erst verschoben, dann gekürzt.

Das ganze fand statt innerhalb der Futuredays-Reihe von feki.de statt, hier gibt's mehr Information.

Die Diskussion war sehr interessant, vor allem Sonia Mikich mal live zu sehen fand ich schon hingehenswert. Habe vor Jahren mal ein Buch von ihr gelesen, derzeit kennt man sie eher aus Monitor vom WDR. Sehr schlagfertig, die Frau, und mit einer guten Portion Ironie bestückt ("im Winter schneit's, da sind wir ja immer wieder sehr erstaunt").

Zur Sprache kam unter anderem auch das durchschnittliche Alter des gemeinen ARD-Politmagazin-Guckers, das doch recht hoch liegt und mit Erstaunen wurde registriert, daß - ob der Menge an Studenten (und studentisch wirkenden), die da waren - wohl doch auch gelegentlich jüngere Menschen zuschalten (wieviele hundertjährige gucken Monitor, wenn ich den Schnitt auf 60 senke?). Tina regte dann - ganz unter uns - mal an, doch mal durchzuzählen, wie viele von den Anwesenden denn wohl auch GEZ-Gebühren zahlen würden. Aber da wir ja alle Bafög bekommen, sind wir ja befreit und von daher ist die Fragerei obsolet. *g*

Zwei Sachen sind mir allerdings so ganz off-topic mal aufgefallen:
1. Warum stellen immer nur die seltsamsten Anwesenden Fragen bzw. machen Einwürfe (und warum hat das immer so wenig mit dem Thema zu tun)???
2. Ich finde es immer wieder erschreckend, wie wenig Ahnung die meisten Menschen doch von den einfachsten wirtschaftlichen Zusammenhängen haben... Kurios, was da in den Köpfen vorgeht.

Nichtsdestotrotz eine interessante Veranstaltung, demnächst wird es wohl auch noch Fotos auf feki.de geben.

5 Comments:

  • Sonia Mikich - cool!
    Welches Buch von ihr hast Du denn gelesen? "Planet Moskau"?
    Zur "qualifizierten" Beteiligung seltsamer Typen an Diskussionen: es gibt nun mal eine Grundquote von Idioten in jeder Gruppe, und ein Kennzeichen des Idioten ist, daß er selbst nichts davon merkt, sich also für verdammt schlau hält und den Rest der Welt an seiner Weiheit teilhaben lassen muß, damit auch alle anderen sehen, was für ein kluger Mensch er ist.

    By Blogger Ute, at 1. Februar 2006 um 00:48  

  • Welches Buch das war? Keine Ahnung, wie genau der Titel war, ich entlieh es von Dir! Aber es ging um Moskau/Rußland (wenn es nicht von Dir gekommen wäre, hätte ich es wohl sicherlich nicht gelesen...).

    By Blogger Sabine, at 1. Februar 2006 um 09:44  

  • Bilder sind online :) http://my.feki.de/index_controller.jsp?page=/lichtbilder/index.jsp?serie=/lichtbilder/aktuell/060131_futuredays_diskussion_politische_magazine/
    Muss leider zugeben, dass ich schon bessere Tage beim fotografieren hatte. Aber sind glaub ich schon halbwegs nett anzuschauen. Mein Posting über die Diskussion is auch schon fast fertig.

    VG J

    By Anonymous Jürgen Hösch, at 1. Februar 2006 um 13:31  

  • @ Sabine:
    Dann war es "Planet Moskau".

    By Blogger Ute, at 1. Februar 2006 um 15:53  

  • Hi hi, höre gerade - nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder - Bulat Okudzhawa, und was hat das Programm mit seinem Zufallsgenerator gerade für mich ausgewählt? [Ich übersetze das jetzt einfach mal...] "Anton Pawlytsch Tschechow bemerkte einst, daß der Kluge gerne lernt und der Dummkopf gerne lehrt..."
    Wenn das man nicht passend zum Thema ist!

    By Blogger Ute, at 1. Februar 2006 um 15:56  

Kommentar veröffentlichen

<< Home